Studienberatung

Dein Weg zum Studium

NC-Vergleich begleitet Dich auf Deinem Weg zum perfekten Studienplatz.
Wenn Du noch gar nicht so genau weißt, wohin dieser Weg führen soll, dann ist diese Seite genau das richtige für dich!

Was gibt es eigentlich für Studiengänge?

Bei über 17.000 konkreten Studiengängen an fast 400 Hochschulen ist es mitunter nicht einfach, genau das richtige für sich zu finden.
Als ersten Einstieg bieten wir Dir hier allgemeine Beschreibungen zu den beliebtesten Studiengängen, geordnet in Kategorien.

Mit nur einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen … — Altes Sprichwort

Hilfe bei der Studienwahl

„Was will ich studieren?“ ist für viele die wichtigste Frage vor einem Studium. Um genau hier Fehltritte zu vermeiden, solltest Du dir drei wichtige Fragen stellen:

  1. Was ist meine Motivation?
  2. Was sind meine Interessen?
  3. Was sind meine Fähigkeiten?

Nachdem Du eine grobe Richtung eingeschlagen hast, solltest Du Dich ausführlich mit der Thematik des jeweiligen Themengebietes auseinander setzen und noch mal prüfen, ob es tatsächlich Deinen Neigungen entspricht. Wenn Du weiterhin noch Fragen hast, gibt es viele Möglichkeiten von Studienberatungen, die Dir auch in dieser Situation weiterhelfen können. Nach ausführlicher Recherche für Deinen späteren Werdegang als Student zeigt Dir NC-Vergleich ganz genau, was Du wo mit welchen Zulassungsvoraussetzungen studieren kannst.

Du hast weitere Fragen zu Deinem Studiengang und bist noch unentschlossen? Dann nutze das Angebot der Studienberatung. Diese können Dir fachübergreifend wichtige Information rund um Deinen zukünftigen Studiengang geben und helfen Dir bei Deiner Entscheidung.

Studienberatungsstellen gibt es an jeder Hochschule. Dort wird Dir aufgezeigt, wie Dein Studium in naher Zukunft aussehen kann und worauf geachtet werden muss. Eine Hochschuleigene Beratungsstelle informiert Dich grundsätzlich über den hochschuleigenen Studiengang.

Ein weiterer Unterstützer könnte für Dich die Studienberatung der Bundesagentur für Arbeit sein. Hier bekommst Du Einblicke zu vielen Universitäten und vielen verschiedenen Studiengängen.

In Deutschland gibt es 2 Formen von Hochschulen - staatlich anerkannte und staatliche Hochschulen. Der Unterschied ist die Führung und Finanzierung der jeweiligen Hochschule. Befindet sich die Hochschule in staatlicher Trägerschaft, ist es eine staatliche Hochschule und wird vom Staat finanziert. Befindet sich die Hochschule in privater Trägerschaft und wurde staatlich anerkannt, ist es eine private Hochschule und wird privat finanziert. Die protestantische oder katholische Kirche betreibt unter anderem solche Hochschulen.

Die klassische Universität – Ein wesentliches Kriterium der Universität ist das Promotionsrecht - unter allen Hochschulen in Deutschland kann die Universität als einzige den akademischen Doktorgrad vergeben. Ein weiteres Merkmal ist die erhöhte Forschungsorientierung. Im Vergleich zu anderen Hochschulen bietet die Universität ein breiteres Fächerspektrum an. Dennoch gibt es Universitäten mit einer Spezialisierung auf bestimmte Fachgebiete wie zum Beispiel die Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg, die dort ausschließlich für das Lehramt Studium zuständig sind.

Kunst- und Musikhochschulen – Diese Form der Hochschule ist der Universität in Deutschland gleichgestellt. Hier wird eine Spezialisierung auf bildende, gestalterische und darstellende Künste gelegt.

Die klassische Fachhochschule – Fachhochschulen in Deutschland sind häufig Praxis- und Anwendungsorientiert. Genau wie die Universität bietet die Fachhochschule ein breites Fächerspektrum an. Oft ist die klassische Hochschule spezialisiert auf technische Studiengänge in allen Bereichen. Für werdende Studenten ohne Abitur ist die Fachhochschule grundsätzlich die beste Alternative um zu studieren. Die meisten privaten Hochschulen in Deutschland sind als Fachhochschule in Deutschland registriert.

Die Möglichkeit in ein Studium in Deutschland reinzuschnuppern besteht. Diese Orientierungshilfe wird von vielen Hochschulen angeboten und ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Oft richtet sich das Angebot an Schülerinnen und Schüler und soll in der Findungsphase maßgeblich unterstützen. Für talentierte Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit parallel zum Schulalltag an verschiedenen Lehrveranstaltungen einer Hochschule teilzunehmen. Die erbrachten Leistungsnachweise können auf das spätere Studium angerechnet werden.