Schiffs- und Meerestechnik

Allgemeine Informationen zu Schiffs- und Meerestechnik 17 Studiengänge

Du interessierst dich für einen Studiengang der Kategorie Schiffs- und Meerestechnik, bist Dir aber noch nicht ganz sicher worum es dabei genau geht und was Du später damit machen kannst? Hier sind die wichtigsten Informationen zu diesem Studium.

Eckdaten des Studiums

Fachbereich
Ingenieurswissenschaften


Mögliche Abschlüsse
Bachelor oder Master


Regelstudienzeit
Bachelor 6 – 8 Semester,
Master 2 – 4 Semester


Hochschulart
Universität oder Fachhochschulen

Worum geht's bei Studiengängen dieser Art?

Ein Kreuzfahrtschiff, ein Bundeswehr-Kreuzer oder ein Containerschiff - alles sind hochkomplexe Gebilde. Im Studium der Schiffstechnik lernst Du derartige Bauten vom Entwurf bis zum Bau zu begleiten. Neben dem Bau von Schiffen gibt es mit der Meerestechnik noch ein Spezialgebiet. Hier lernst Du wie man Meeres-Plattformen, Offshore-Anlage und Maschinen der Tiefseeforschung baut. Fächer wie Mathematik, Schwimmfähigkeit, Hydromechanik und Statik spielen hierbei eine wichtige Rolle. Viele Universitäten führen im ersten Jahr eine praktische Ausbildung durch.

Wie kann ich mir meine spätere Arbeit vorstellen?

Ob in einer Werft, einem Schiffsausrüster, einer Reederei oder einem Ingenieurbüro mit nautischer Ausrichtung – mit dem Studium der Schiffstechnik bist Du an diesen Adressen genau richtig. Du hast daraufhin vorzugsweise mit Themen wie Konstruktion, Entwicklung, Planung und Vertrieb zu tun. Neben den eben genannten Bereichen sind für Dich auch Behörden im Wasser- und Schifffahrtsämtern interessant. Hier übernimmst Du hauptsächlich Prüf- und Überwachungstätigkeiten.

Like uns auf Facebook

Bleibe auf dem neuesten Stand und erhalte News zu Unis, Studiengängen, NC-Werten, Bewerbungsfristen, Studiengebühren und vielem mehr!

News