Tiermedizin

Allgemeine Informationen zu Tiermedizin 2 Studiengänge

Du interessierst dich für einen Studiengang der Kategorie Tiermedizin, bist Dir aber noch nicht ganz sicher worum es dabei genau geht und was Du später damit machen kannst? Hier sind die wichtigsten Informationen zu diesem Studium.

Eckdaten des Studiums

Fachbereich
Medizin und Gesundheitswesen


Mögliche Abschlüsse
Staatsexamen oder Master


Regelstudienzeit
Staatsexamen 11 Semester,
Master 4 – 6 Semester


Hochschulart
Universität

Worum geht's bei Studiengängen dieser Art?

Der Beruf des Tierarztes ist für viele ein Traumberuf. Auch für Dich? Dann studiere doch Tiermedizin. Neben den Haus- und Nutztieren, beschäftigst Du Dich auch mit weitaus exotischeren Tieren, wie Beispielsweise mit Affen, Löwen und Krokodilen. Das intensive Auseinandersetzen mit Krankheiten, die teilweise auch für den Menschen gefährlich werden können, ist an der Tagesordnung. Logischerweise ist Praxiserfahrung in der Tiermedizin unabdingbar, deswegen sieht das Studium verschiedene Praktika vor. Das Tolle am Tiermedizin-Studium ist die Vielfalt, denn jedes Tier bringt artspezifische Eigenheiten mit, die individueller Behandlung bedürfen.

Wie kann ich mir meine spätere Arbeit vorstellen?

Es steht Dir offen, nach dem Staatsexamen noch einen Master anzuschließen und Dich zu einem Fachtierarzt weiterzubilden. Je nach Interessenlage spezialisierst Du Dich dann Beispielweise auf Kleintiere oder Pferde. Es bietet sich an, sich selbstständig zu machen und eine eigene Praxis zu eröffnen. Sagt Dir das nicht zu, so kannst Du auch über eine Beschäftigung beim Veterinäramt, in diverse Forschungseinrichtungen oder im Zoo nachdenken. Also mach doch Deine Leidenschaft für Tiere zum Beruf und studiere Tiermedizin.

Like uns auf Facebook

Bleibe auf dem neuesten Stand und erhalte News zu Unis, Studiengängen, NC-Werten, Bewerbungsfristen, Studiengebühren und vielem mehr!

News