Wirtschaftspädagogik

Allgemeine Informationen zu Wirtschaftspädagogik 48 Studiengänge

Du interessierst dich für einen Studiengang der Kategorie Wirtschaftspädagogik, bist Dir aber noch nicht ganz sicher worum es dabei genau geht und was Du später damit machen kannst? Hier sind die wichtigsten Informationen zu diesem Studium.

Eckdaten des Studiums

Fachbereich
Rechts- und Wirtschaftswissenschaften


Mögliche Abschlüsse
Bachelor oder Master


Regelstudienzeit
Bachelor 6 – 8 Semester,
Master 2 – 4 Semester


Hochschulart
Universität

Worum geht's bei Studiengängen dieser Art?

In dem Studium der Wirtschaftspädagogik lernst Du unter anderem die professionelle Kommunikation zur Vermittlung von wirtschaftlichen Inhalten. Du wirst mit der Didaktik verschiedener Fachrichtungen konfrontiert. Die Grundlagen deines Studiums beinhalten sowohl wichtige Elemente der betriebs- und Volkswirtschaftslehre, der Pädagogik und Psychologie. Eine äußert interessante Kombination zum Fort- und Weiterbilden von Erwachsenen.

Wie kann ich mir meine spätere Arbeit vorstellen?

Als akademischer Wirtschaftspädagoge bist Du eine wertvolle Fachkraft zur Unterrichtung von Erwachsenen. Deine Haupttätigkeit liegt im Bereich der Fort- und Weiterbildung. Natürlich schließt es nicht aus, dass Du auch an Schulen unterrichten könntest. Hierfür benötigst Du jedoch den Abschluss des Masterstudiums. Du beschäftigst Dich außerdem mit Personalentwicklungsmaßnahmen und planst sorgfältige Fort- und Weiterbildungen für Mitarbeiter und Vorstände. Gerade in großen Gesellschaften, Verwaltungen und Organisationen sind gute Wirtschaftspädagogen unabdingbar und warten nur noch auf Deinen Unterricht!

Like uns auf Facebook

Bleibe auf dem neuesten Stand und erhalte News zu Unis, Studiengängen, NC-Werten, Bewerbungsfristen, Studiengebühren und vielem mehr!

News